Die Festgeld Vorteile

Konkret: Die Zinsen für Tagesgeld können im Vergleich zum Festgeld durch die jeweilige Bank jederzeit angehoben oder gesenkt werden. Bei der Festgeldanlage entscheidet sich der Kunde im Gegensatz dazu jedoch heute für einen festen Anlagezeitraum zwischen einem Monat und zehn Jahren.

Hierbei wird vor der Eröffnung des Festgeldkontos ein Zins vereinbart, der über die gesamte Laufzeit hinweg garantiert bestehen bleibt. Das ist natürlich gerade dann vorteilhaft wenn eine Zinssenkung zu erwarten ist. Festgeld hat signifikante Vorteile aber auch einige Nachteile.

Nachteile der Festgeldanlage

Nachteilig am Festgeld ist, dass der Kunde nicht täglich über sein eingebrachtes Kapital verfügen kann und vertraglich an die vereinbarte Laufzeit gebunden ist. Wer sein Geld allerdings vermehren und nicht einfach nur für ein paar Tage oder Monate parken möchte, ist mit einer Festgeldanlage gegenüber der Tagesgeldanlage oftmals im Vorteil.

Unabhängig von Zinsschwankungen wissen Festgeld-Anleger von vorn herein, was am Ende der Laufzeit herauskommt. Eine längere Anlage auf einem Girokonto ist mithin aufgrund der niedrigen Zinssätze in keinem Fall zu empfehlen. Jetzt den Festgeld Vergleich machen und von hohen Zinsen profitieren.